Unsere Geschichte

Die Idee Platogo wird 2008 mit der Gründung der Nullstars OG durch Jakob Sommerhuber und Florian Landerl, zwei langjährige Freunde mit einer gemeinsamen Begeisterung für das Programmieren von Computerspielen, geboren.

Mit der Förderung durch departure (Kreativagentur der Stadt Wien) fällt der Startschuss für die Entwicklung von platogo.com, einem Spieleportal, bei dem User eigene Inhalte und Levels in den Spielen kreieren können. Das Team wird um Simone Haider, Christoph Atteneder und Daniel Kuales, drei Studienkollegen von Florian erweitert. 2009 folgt die Gründung der Platogo Interactive Entertainment GmbH durch die fünf Teilhaber.

Als Enable2Start Finalist und Seedcamp Winner 2009 setzt sich Platogo gegen zahlreiche Internationale Startups durch. Das Projekt erhält 2010 eine weitere Förderung durch aws impulse (Austria Wirtschaftsservice GmbH).

Parallel zum Spieleportal entwickelt Platogo eigene Produkte: Mit dem Platogo Wrapper können Spiele ohne großen Aufwand mit sozialen Elementen wie Highscores und Achievements angereichert und auf Facebook veröffentlicht werden. Social.io ermöglicht die Kommunikation mit Facebook und anderen sozialen Netzwerken über eine einheitliche Schnittstelle. Das Projekt wird 2011 von ZIT (Technologieagentur der Stadt Wien) gefördert.

Zwischen 2010 und 2013 setzt das Team zudem zahllose Projekte für Kunden und Agenturen in den Bereichen Social Media, Spiele, Mobile- und Web-Applikationen um.

Seit dem partnerschaftlichen Zusammenschluss mit Greentube 2013 bringt Platogo seine mehrfach ausgezeichnete Kompetenz in gemeinsame Online und Mobile Gaming Projekte ein. Der Fokus liegt dabei auf der Konzeption und Entwicklung der Social Casino App Slotpark.